Tagged – Zauberei mit Andenken

Tagged von Richard Sanders

Tagged von Richard Sanders ist ein einfach vorzuführender Kartentrick mit einem tollen Andenken für den Zuschauer. Der Effekt läuft in etwa so ab: Man lässt den Zuschauer eine Karte auswählen. Diese Karte wird anschließend wieder irgendwo ins Deck zurückgesteckt und verliert sich dort zwischen den anderen Karten. Nun macht man auf die Kette aufmerksam, es ist eine sogenannte „Dog-Tag“ Kette. Ihr werdet diese Art von Ketten sicherlich kennen, wenn ihr sie im Trailer seht. An dieser Kette ist jedoch (noch) nichts drangehängt. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem ihr magisch mit dem Deck über die Kette fahrt. eine Karte ploppt förmlich heraus und bleibt an der Karte hängen (Tagged). Es ist die Karte, die der Zuschauer vorher ausgewählt hat. Doch damit nicht genug, die Kette kann sogar zur Untersuchung ausgehändigt werden. Man kann sogar soweit gehen und sie dem Zuschauer schenken, damit dieser ein unvergessliches Andenken an diesen magischen Moment hat. Das alles lässt sich wohl viel besser verstehen, wenn man den Trailer sieht. Ein unglaublich schöner und visueller Effekt:

Unglaublich oder? Nun, es ist wieder ein Trick von Richard Sanders. Wenn er denn mal einen neuen Kartentrick rausbringt, dann ist dieser fast immer ein Hit. Das hier ist wohl einer seiner Klassiker, einer der Kartentricks, die ihn bekannt gemacht haben. Und das völlig zurecht. Die DVD selbst ist wirklich solide. Gute Qualität, Richard Sanders höchstpersönlich als Lehrer und schließlich über eine Stunde voll mit Erklärungen, Handhabungen sowie Live- und Studioperformances.

Wie schwer ist der Kartentrick durchzuführen?


Wirklich sehr einfach, dass ist das geniale an diesem Trick. Er benutzt wirklich sehr einfache Methoden, die auch für einen Beginner sehr leicht zu erlernen sind. Allerdings benötigt es etwas Zeit, das Gimmick selbst herzustellen. Man muss also bevor man diesen Trick vorführen kann, ein wenig Zeit investieren, um alles vorzubereiten. Genau das ist aber gerade für einen Anfänger eine sehr gute Sache. Hier kann sich in aller Ruhe und ohne Hektik Zeit gelassen werden, man kann den Kartentrick in aller Ruhe vorbereiten um dann bei der abschließenden Performance nicht mehr viel nachdenken zu müssen und sich auf die Durchführung konzentrieren zu können.

Tagged ist auch deshalb so stark, da ihr dem Zuschauer ein tolles Souvenir geben könnt. Ihr könnt die Karte noch unterschreiben, eure Telefonnummer draufkritzeln, was auch immer. Das Souvenir, die Kartenkette, ist echt. Sie kann untersucht werden, egal wie lange, egal wie oft. Ihr braucht also keine Angst zu haben, wenn ihr sie jemandem schenkt. Das hebt diesen Kartentrick nochmal von anderen Kartentricks ab: Ein tolles Andenken an den Kartenkünstler zum Abschluss.