Kartentricks vorführen – Die Präsentation eines Kartentricks

Kartentricks vorführen ist einfach…wenn niemand zusieht. Ob vor dem Spiegel oder vor der Kamera, es gibt niemanden, der dem vorgeführten Trick auf die Schliche kommen kann(  Natürlich kann das später passieren, falls man das aufgenommene Video auf Youtube hochlädt). Im stillen Kämmerlein werden erstmals Kartenroutinen geübt und verfeinert. Manche werden bis zur Perfektion und darüber hinaus üben, manche werden schon nach wenigen Übungseinheiten direkt vor Publikum ihre gelernten Tricks vorführen wollen. Es wäre aber eine reine Verschwendung, sie überhaupt nicht vorzuführen, weil ihr euch nicht traut, den finalen Schritt zu gehen! Egal, zu welchem Typ ihr gehört, mit ein paar Tipps werdet ihr sicherstellen, dass es auch mit den ersten Tricks locker klappt:

Tipp 1: Nicht gleich die schwersten Kartentricks vorführen wollen

Kartentricks vorführenNatürlich ist es verlockend, gleich den effektvollsten Kracher vorzuführen, den Trick der euch selbst im Spiegel noch verblüfft, wenn ihr ihn mal hinbekommt. Es ist jedoch ratsam, erstmal kleiner anzufangen und ein paar Kartentricks vorzuführen, bei denen ihr euch sicher fühlt. Bekommt erstmal Sicherheit und Vertrauen in euere Fähigkeiten, lernt eure Präsentationstechniken zu verfeinern, um Tricks aufzubauschen und besser darzustellen. Diese Fähigkeit ist für einen Zauberkünstler essentiell und je besser ihr werdet, desto mehr profitieren eure zukünftig vorgeführten Tricks davon. Es gibt neben der empfohlenen Anfängerlektüre noch eine weitere DVD mit Tricks die sich quasi von selbst vorführen: Ultimate Self Working Card Tricks. Mit diesen Tricks seid ihr für die ersten Schritte bestens gerüstet und werdet aufgrund der Mechanik dieser Tricks nicht ins Schwitzen geraten bei euren ersten Vorführungen.




Tipp 2: Vor der Familie und Freunden vorführen

Kartentricks vorführen

Die ersten Kartentricks sollten vor einem wohlwollendem Publikum vorgeführt werden, die bei einem misslungenen Kartentrick nicht gleich lautstark darauf aufmerksam machen, dass ihr gerade versagt habt. Es ist wichtig, dass euch die Angst, dass ihr mal einen Kartentrick verhaut (und das wird passieren!), genommen wird. Die Welt wird sich weiterdrehen, ihr werdet sehen. Aber dennoch ist es besser, in sicherer Umgebung und vor bekannten Gesichtern eure ersten Versuche zu starten. Die eigene Familie ist meist ein guter Startpunkt, da sie sehr beeindruckt von euren neuen Fähigkeiten sein werden und euch höchstwahrscheinlich motivieren werden, weitere Tricks zu lernen und ihnen vorzuführen. Am allerbesten wäre eine Gruppe gleichgesinnter, die euch noch Tipps in Sachen Performance und Präsentation geben können. Eine solche Gruppe von Leuten ist natürlich schwierig zu finden und wenn ihr nicht gerade in einer dicht besiedelten Stadt lebt, habt ihr eventuell nicht einmal einen Anlaufpunkt, an dem ihr suchen könnt. Es lohnt sich aber enorm, Leute zu finden die eure Leidenschaft teilen und mit denen ihr gemeinsam üben könnt. Notfalls müsst ihr eure Freunde einfach für euer neues Hobby begeistern! Mit einer Gruppe zu lernen ist immer von Vorteil, in diesem Fall wird es euch wirklich dabei helfen wenn ihr schnell Kartentricks vorführen wollt.

Tipp 3: Mutig sein!

Kartentricks vorführen

Irgendwann kommt der Punkt, an dem ihr eure Tricks fremden Leuten vorführen könnt. Ihr habt genug vor dem Spiegel oder vor der Kamera geübt, habt ein paar Sessions mit der Familie und Freunden hinter euch. Warum also nicht ein paar Tricks vor neuen Leuten bei einer Party vorführen, oder in einem Cafe, Bar, was auch immer. Es spielt keine Rolle. Es ist die größte Überwindung zu einem Fremden zu gehen und ihn anzusprechen. „Hey, kann ich dir kurz was zeigen?“ „Nur kurz, ich möchte kurz sehen ob es funktioniert.“ könnten deine Sätze sein. Am Ende spielt es keine Rolle. Such dir jemand aus, der einen symphatischen Eindruck auf dich macht, oder eine nette Gruppe, und verzaubere sie mit deiner Magie. Vielleicht wirst du dich anfangs noch fragen: „Warum sollte ich das überhaupt tun?“ „Ich hab irgendwie Angst zu scheitern, warum das Risiko überhaupt eingehen?“. Doch wenn du dich einmal dazu entschieden hast, diesen Schritt zu wagen, und jemand völlig Unbekannten deine Kartentricks vorgeführt hast, verblüfft und erstaunt hast und dann mit einem Lächeln weitergegangen bist während sie noch darüber rätseln was gerade passiert ist, wirst du wissen, dass es die beste Idee war, die du hattest. Du wirst immer mehr Leuten deine Kartentricks vorführen wollen, um diesen Ausdruck auf ihren Gesichtern zu sehen. Immer und immer wieder.